Made in Germany

Alle Produkte von MairoM sind „made in Germany“ denn „made in China“ war gestern.

MairoM  entstand aus dem offensichtlichen Mangel an handgearbeiteten, praktisch in Anwendung und originell in Design sowie aus natürlichen Materialien gearbeiteten und hochwertiger Qualität erstellten Artikeln, die Frau und Mann begeistern.

MairoM designed selbst. Angefertigt werden die individuellen und einzigartigen Artikel in Nürnberg, im eigenen Atelier. Verkauft über www.mairom.de

MairoM präsentiert sich auch auf  verschiedenen Ausstellungen. Information darüber erhalten sie im Menuepunkt Blog/News und aus dem Newsletter.

 

Natürlichkeit

In einer globalisierten Welt der Massenproduktion, in der ärmliche Arbeiter-Konditionen vorherrschen sowie schlechte Bezahlung, ist es für mich von größter Wichtigkeit, mit natürlichen Materialien zu arbeiten. MairoM unterstützt eine umweltbewusste und nachhaltige Lebensweise.

MairoM

MairoM wurde gegründet in Nürnberg in 2016 von Marion Mahadevi Owen.

Es war schon immer ein Bestreben meinerseits im Rahmen eines eigenen Unternehmens meinen kreativen Geist zu entdecken und auszuleben. Zu dem arbeite ich gerne mit den Händen. Ich liebe Farben, sie bringen Leichtigkeit und Freude. Es ist mein Anspruch, mit meinen Produkten die Bedürfnisse meiner Kunden mehr als zu frieden zu stellen, sie in der Benutzung mit einem Lächeln zu treffen und sich jedes mal daran erfreuen zu können.

 

Marion Mahadevi Owen

MairoM

 

 

Ich bin eine zebrakarierte Frau. Mein Leben braucht Vielseitigkeit und Abwechslung.

Darum arbeite ich auch als Yogalehrerin, dabei kann ich meiner Leidenschaft, körperlich und gesundheitlich tätig zu sein nachkommen und den Teilnehmern auf viele Weise helfen. Ich arbeite als Kartenlegerin und praktiziere mit meinen Klienten EFT/Tapping, hier kann ich meinen Kunden beratend und helfend zur Seite stehen.

Wer jetzt denkt, dass geht nicht oder gar, das solch eine Kombination nichts Gutes hervorbringen kann, der denkt nicht über den Tellerrand hinaus und/oder schränkt sich und sein Potential selbst ein.

Naja und das ein oder andere Projekt findet auch noch seine Verwirklichung im übrigen Zeitfenster. Zu dem reise ich gerne und liebe Katzen. Damit das Normale auch seinen Platz findet.